Frank Lienert-Mondanelli

Frank Lienert-Mondanelli wurde 1955 in Wolfen geboren. Er studierte von 1976-1979 an der heutigen Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« in Berlin. Von 1979-82 war er am Maxim-Gorki-Theater in Berlin engagiert. Von 1982-92 war er Schauspieler am Deutschen Theater in Berlin und von 1987 bis 1992 außerdem Schauspiel-Dozent an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. 1992-98 war er vorrangig freiberuflich als Regisseur an der Neuen Bühne in Senftenberg und am Staatstheater Cottbus tätig. Von August 1998- 2000 war er Künstlerischer Leiter an der Neuen Bühne Senftenberg und von 2000 bis 2006 er Schauspieldirektor und Puppentheaterleiter am Theater Altenburg-Gera.


Seit der Spielzeit 2008/2009 ist er Schauspieler am Theater Heilbronn. Für seine Soloabende »Klamms Krieg«, »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran« und »Der Zauberlehrling« wurde er mit dem Kilianspreis ausgezeichnet