Ferdi Özten

Ferdi Özten, geb. 1987, schloss 2012 sein Schauspielstudium an der Arturo Schauspielschule Köln ab. Im Anschluss spielte er am Comedia Theater Köln und am Jungen Theater Bonn, wo er die Spielzeiten 14/15 und 15/16 zum festen Ensemlbe angehörte und heute noch als Gast tätig ist, u.a. für das Stück "Supergute Tage" in dem er die Hauptrolle des Autisten Christopher Boone spielt, welches 2016 den Monica-Bleibtreu-Preis in der Kategorie "Publikumspreis" gewann und zusätzlich in der Kategorie "Drama" als bestes Stück nominiert war. Neben der Ausbildung und den Theaterengagements war er auch schon für Film, Fernsehen und Rundfunk tätig. 2016 drehte er seinen ersten eigenen Kurzfilm "Wie an dem Tag", bei dem er als Regisseur, Autor, Produzent und Schauspieler tätig war und gewann beim 99Fire-Films Award den Preis "Beste Idee 2016".