Autor im Gespräch

Zu Gast bei Wolfgang Niess im November: Gregor Gysi

25 Jahre Geschichte der deutschen Einheit: Gregor Gysi hat sie miterlebt und mitgeprägt wie nur wenige Politiker. Er wurde vom DDR-Anwalt zum Talkshow-Star, er war Ossi-Idol und Hassobjekt, und selbst politische Gegner hat er mit seinen Reden fasziniert. In dem sehr persönlichen Buch »Was bleiben wird: Ein Gespräch über Herkunft und Zukunft« erinnern sich der Sohn des DDR-Kulturministers Gregor Gysi und der Oppositionelle und Pfarrerssohn Friedrich Schorlemmer gemeinsam an ein verschwundenes Land und wie sie es erlebten.

Zuletzt erschien »Ausstieg links? Eine Bilanz«. Rechtzeitig zu seinem Rückzug aus der ersten Reihe der Politik, erzählt Gysi die Geschichte aus seiner Sicht. Er redet über die Reize des Westens und DDR-Nostalgie, über Sozialismus und Marktwirtschaft, Erfolge und Niederlagen seiner Partei, die bewegendsten Begegnungen und über den Preis, den die Politik dem Menschen Gregor Gysi abverlangte

Gesprächspartner: Wolfgang Niess
Kooperation Stadtbibliothek, Theater Heilbronn und SWR Studio Heilbronn

 

Nächste Termine / Karten


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren:

  • 17.09.2017
  • Theaterfrühstück
  • zu "Der gute Mensch von Sezuan", "Fundament", "Agnes" und "Running (UA)"