M - eine Stadt sucht ihren Mörder

Puppentheater Magdeburg (D)

Eine Stadt im Ausnahmezustand: An jedem Ort, zu jeder Zeit kann er wieder zuschlagen, der Kindermörder. Die fieberhafte Fahndung der Polizei läuft ins Leere; alle Sicherheitsvorkehrungen erweisen sich als nutzlos. Ein gefundenes Fressen für die Lokalpresse und das sensationsgeile Publikum. Eine Tragödie hingegen für alle ›anständigen‹ Verbrecher der Stadt. Diese mobilisieren sich, um dem Mörder in Selbstjustiz beizukommen. Ein rasantes Katz- und Maus-Spiel zwischen Mörder, Polizei und Untergrund beginnt.
Das Puppentheater Magdeburg zeigt die Uraufführung von M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER von Roscha A. Säidow nach Motiven des gleichnamigen Filmklassikers von Fritz Lang. Verfangen in einer halbseidenen Welt voller Geheimnisse und angeheizt von eigens für die Inszenierung komponierten Songs, erzählt das gesamte Ensemble des Puppentheaters mit über 30 Figuren die Geschichte einer Verfolgungsjagd – und davon, was ein Mörder mit unserer Gesellschaft und unsere Gesellschaft mit Mördern macht.


Für Zuschauer ab 16 Jahren

Spiel:

Claudia Luise Bose, Anna Wiesemeier, Freda Winter, Richard Barborka, Florian Kräuter, Lennart Morgenstern, Leonhard Schubert

Ausstattung:

Julia Plickat

Puppen:

Magdalena Roth

Komposition, Musikalische Leitung:

Andres Böhmer

Dramaturgie:

Katrin Gellrich

Regie und Komposition:

Roscha A. Säidow

www.puppentheater-magdeburg.de

Nächste Termine / Karten


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren: