Wir alle für immer zusammen

Schauspiel für Kinder von Guus Kuijer

Empfohlen ab 5. Klasse

Im Leben der elfjährigen Polleke geht es drunter und drüber. Am peinlichsten ist, dass sich ihr Klassenlehrer in ihre Mutter verliebt hat. Wie darüber getratscht wird, kann man sich denken. Es fing damit an, dass Polleke in der Schule erzählt hat, dass sie Dichterin werden will. Darauf schrieb Mimun, ihr marokkanischer Freund, dass er nicht mehr mit ihr zusammen sein kann. Denn Frauen als Dichter, das geht in seiner Kultur nicht. Polleke ist so wütend, dass sie Mimun ein paar gepfefferte Zeilen über seine Kultur schreibt. Den Brief findet ihr Lehrer, der deshalb ein Antirassismusprojekt durchführen will, was wiederum Pollekes Mutter für ungerecht hält. Beim Elterngespräch hat es zwischen den beiden dann gefunkt. Eigentlich ist es kein Problem, denn Pollekes Mutter und ihr Vater sind schon lange getrennt. Ihr Vater hat fünf Kinder mit drei Frauen, sieht aus wie ein Dichter und behauptet auch, er wäre einer. Aber eigentlich macht er nichts, gerät auf die schiefe Bahn und bereitet Polleke mehr Kummer, als ihn ein 11-jähriges Kind haben sollte. Trotzdem liebt sie ihn. Am besten kann das Mädchen mit ihrer Freundin Caro über alles reden. Die kommt auch aus einer komischen Familie mit zwei Vätern. Aber wenn zu Hause eine Katastrophe die nächste jagt, hat sie immer noch ihre liebevollen Großeltern auf dem Land, die einfach alles verstehen.

Theaterpädagogische Zusatzangebote:

Zusatzangebote: SichtveranstaltungMaterialmappe • Backstage
Literarische Themenfelder:
Von Söhnen und Töchtern: Familienverhältnisse • Das Eigene und das Fremde • Anpassung und Widerstand: Versuche weiblicher Identitätsfindung • Ich und die Anderen - Identität und Rolle • Jugend und Alter • Schule und Gesellschaft

dramaturgie

Eva Bormann

Dauer

1 Stunde 5 Minuten

Nächste Termine / Karten


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren:

  • 03.10.2017
  • König & König
  • nach dem Kinderbuch von Linda de Haan und Stern Nijland
  • Schauspiel ab fünf Jahren Bühnenfassung von Dirk ...