Yang Zhen

Minorities

Festival Tanz! Heilbronn

Kraftvoll, leidenschaftlich und eigenwillig entwickelt der junge chinesische Choreograf Yang Zhen Tanztheaterstücke über das postrevolutionäre moderne China. In seiner jüngsten Arbeit widmet er sich dem Verhältnis von Nationalität und ethnischen Minderheiten (minorities) und weitet seinen Blick bis zur europäischen Flüchtlingskrise.
Die vier Tänzerinnen (u.a. eine Tibeterin, eine Mongolin, eine Uigurin) und eine Sängerin bringen ihre traditionellen Tänze und Lieder in die Arbeit ein. Diese kombiniert Yang Zhen zeitgenössisch mit modernem Tanz, Theater- und Videoelementen.
In Deutschland wurde seine Arbeit bislang nur beim Festival DANCE München gezeigt. Dort feiert auch »Minorities« seine Uraufführung, kurz bevor es in Heilbronn gastiert.
Yang Zhen absolvierte sein Tanz- und Choreografiestudium an der Minzu University of China, einer ethnisch sehr gemischten Universität. Als unabhängiger Choreograf präsentiert er seine Stücke auf den großen chinesischen Festivals: Beijing Dance Festival, Guang Dong Dance Festival und China Dance Forward 2014 in Hong Kong sowie in Kooperation mit Tang Ka Dance Studio beim China Shanghai International Arts Festival. Nach »Just go forward« und »In the field of hope« ist »Minorities« die dritte Produktion seiner Serie »Revolution game«.

Eine Produktion von Yang Zhen, koproduziert von DANCE München und dem TaiPei Art Festival. Gastspiel mit freundlicher Unterstützung des Goethe Instituts.

Dauer

1 h

Nächste Termine / Karten


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren:

  • 16.11.2017
  • Gesicht der Nacht
  • Tanzabend von Frank Fannar Pedersen und Stephan Thoss
  • Gastspiel des Nationaltheaters Mannheim Tanz