Zu sehen in

Stephanie Brehme

Stephanie Brehme wurde in München geboren. Nach dem Abitur studierte sie Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Sie wirkte im »Jedermann« bei den Salzburger Festspielen mit und spielte am Theater der Jugend in Wien. Während ihres ersten Festengagements am Deutschen Theater in Göttingen übernahm sie große Schauspielrollen, u.a. Ophelia in »Hamlet«, Rosalinde in »Wie es euch gefällt« und Ilse in »Frühlingserwachen«. Dort sammelte sie auch erste Erfahrungen im Musical, z.B. im »Kleinen Horrorladen« und als Wendy in »Peter Pan«. Nach dem Umzug nach München mit der Familie spielte sie dort unter anderem in der Komödie  im Bayrischen Hof  in »Arsen und Spitzenhäubchen«, im MetropolTheater  in »Heidi das Musical« und war festes Ensemblemitglied beim bayrischen »Politikerderblecken« am Nockherberg, was vom BR Fernsehen einmal im Jahr live übertragen wird.
Sie spielte u.a. am Bayrischen Hof in München, am Deutschen Theater Göttingen, in Augsburg (die tragikomische Rolle der Rachel in »Schöne Bescherungen«), in Bern (die eiskalte Ellen in »37 Ansichtskarten«), sowie in Baden-Baden (wo sie unter vielen anderen Rollen, die Pilotenwitwe in Ferdinand Schirachs »Terror« verkörperte). Im Mai 2018 war Sie in der Produktion von Heiner Kondschak »Von Weimar bis Merkel« zu sehen.
Stephanie Brehme wirkte zudem in einigen Fernsehproduktionen des BR, des ZDF (»Unter Verdacht«) und des SWR mit, unter anderem im »Tatort«. Für die Schwarzwaldserie »Die Fallers« im SWR steht sie regelmäßig vor der Kamera.