Wir sind die Neuen

Komödie nach dem Film von Ralf Westhoff

Gastspiel Komödie am Kurfürstendamm Berlin

Die drei Alt-68er Anne, Johannes und Eddi – alle im frühen Rentenalter – beschließen, ihre alte Hippie-WG wieder aufleben zu lassen, und ziehen nach 35 Jahren wieder zusammen. Sie haben in ihrem Berufsleben mehr ideelle als finanzielle Ziele verfolgt. Jetzt als Rentner können sie sich allein die teuren Mieten nicht mehr leisten. Außerdem ist es zu dritt viel lustiger. Sie hören Musik und philosophieren bis tief in die Nacht. Hoch die Gläser, Prost auf die alten Zeiten. Höflich stellen sie sich ihren Nachbarn von oben vor – einer Studenten-WG: »Wir sind die Neuen«. Ist doch schön mit jungen Leuten im Haus, denken sie. Bis sie das erste Mal in deren Wohnung sind: die ist so ordentlich, als würde jeden Tag eine Putzfrau durchwischen, am Schuhregal sind mithilfe von Fotos die Plätze für die Schuhpaare markiert, und auf die Einhaltung des Kehrwochenplanes legen die drei auch absoluten Wert. Sie seien Nachbarn, sonst nichts. Neben »Guten Tag« und »Guten Weg« bräuchten die drei Alten nichts von ihnen zu erwarten. Keine Altenpflege, keine Apothekengänge und keine Nachhilfe am Computer. Denn die Studenten arbeiten an ihrer Karriere. Katharina und Thorsten pauken fürs erste Jura-Staatsexamen – für Katharina ist es schon der letzte Versuch. Barbara studiert Kunstgeschichte und bereitet sich auf ihren Bachelor vor. Kurz, die drei brauchen ihre Ruhe zum Lernen, denn sie wollen danach richtig durchstarten und nicht in so einer »Armen-WG« leben wie Anne, Johannes und Eddi. Sie fühlen sich von den feierwütigen und diskutierfreudigen Alten gestört und rufen diese bei jeder Gelegenheit zur Ruhe. Verkehrte Welt! Wer ist denn hier spießig und angepasst?

Gestresste Studenten von heute im Selbstoptimierungswahn treffen auf relaxte Senioren voller Lebenslust – lustig, klug mit Dialogen »wie aus dem Leben gegriffen und dennoch poetisch überhöht« (Die ZEIT), unprätentiös und mit genauem Wortwitz. Martin Woelffer hat Ralf Westhoffs Kinohit »Wir sind die Neuen« für die Bühne adaptiert.
Die Berliner Komödie am Kurfürstendamm gastiert mit der gefeierten Inszenierung von Martin Woelffer mit Claudia Rieschel als Anne und Winfried Glatzeder als Eddie. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Heilbronner Ensemble-Mitglied Luise Schubert, die die Jura-Studentin Katharina spielt.


Auch diese Inszenierungen könnten Sie interessieren:

  • Tartuffe Foto: Thomas Braun
  • 09.10.2018
  • Tartuffe
  • Komödie von Molière
  • Bühnenfassung von Sigrid Behrens